INA In­stitute
Berliner Kita-Institut für Qualitätsentwicklung (BeKi) Institut für Community Education (ICE) Global Urban Studies Institute (GLOBUS) Institut für den Situationsansatz (ISTA) Institute for Innovation Transfer and Project Management (IfI) Institut für internationale Stadtforschung (InUrban) Institut für Leadership & Human Resources Management (IPM) Institut für Mediative Kommunikation und Diversity-Kompetenz (IMK) Institut für Qualitative Forschung (IQF) Institute Heritage Studies (IHS) Institut Organisation und Management (IOM) Paulo Freire Institut (PFI)

Berliner Kita-Institut für Qualitätsentwicklung (BeKi)

Mit dem Abschluss der „Qualitätsvereinbarung Tageseinrichtungen – QVTAG“ haben sich die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung und die Verbände der Kitaträger auf ein System von Maßnahmen geeinigt, mit der die fort­laufende Qualitätsentwicklung aller Berliner Kindertageseinrichtungen auf der Basis des Berliner Bildungsprogramms (BBP) gesichert werden soll.

Institut für Community Education (ICE)

Empowerment wurde zum Schlüsselbegriff in der Theorie und Praxis der Arbeit des Instituts. Im Rahmen des vom ICE mit-initiierten und durchgeführten Youth Empowerment Partnership Programme (YEPP) (2001-2011) wurde mit allen an diesem Programm Beteiligten das YEPP Empowerment-Konzept mit systematischen Handlungs- und Evaluierung Konzepten ausgearbeitet, erprobt, implementiert, wissenschaftlich begleitet, intern und extern evaluiert und auf der Basis von Erfahrungen und Lessons Learnt in verschiedenen europäischen Ländern kontinuierlich verbessert.

Global Urban Studies Institute (GLOBUS)

The Global Urban Studies Institute, GLOBUS, is dedicated to international urban development with a focus on newly developing economies in Asia, Africa, and Latin America. The basic philosophy of the GLOBUS Institute is grounded in the experience that conventional text-book knowledge does not provide adequate guidance in directing balanced urban growth in these regions.

Institut für den Situationsansatz (ISTA)

Das ISTA hat seinen Arbeitsschwerpunkt in der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen. Das pädagogische Konzept des Situationsansatzes ist Grundlage für alle Aktivitäten des ISTA

Institute for Innovation Transfer and Project Management (IfI)

Der Arbeitsbereich „Berufsbildungsforschung und Austauschprojekte“ beim Institut für Innovationstransfer und Projektmanagement (IFI) engagiert sich für den Austausch bzw. die Weiterbildung chinesischer Lehrkräfte und des Managementpersonals im Bereich der Berufsbildung.

Institut für internationale Stadtforschung (InUrban)

Das Institut für Internationale Stadtforschung (InUrban) ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung, die von Wissenschaftlern des Arbeitsbereichs Stadtforschung (TEAS) der Freien Universität Berlin gegründet wurde. Wir bieten Expertise in der Analyse, Bewertung und Steuerung von Prozessen im städtischen- und regionalen Kontext. Unsere Arbeitsschwerpunkte liegen in der Durchführung von Forschungsprojekten, dem Erstellen von Gutachten und der Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen. Auftraggeber von InUrban sind Bundes- und Länderministerien, Kommunen, Verbände, die Europäische Union sowie die private Wirtschaft. InUrban ist ein Institut der Internationalen Akademie Berlin gGmbH (INA). Die Internationale Akademie Berlin für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie gGmbH (INA) ist eine gemeinnützige Gesellschaft. Sie ist ein institutionelles Dach, unter dem sich eine Reihe von Einrichtungen zusammengeschlossen haben.

Institut für Leadership & Human Resources Management (IPM)

Das Institut für Leadership und Human Resources Management bietet Ihnen auf nationaler und internationaler Ebene bedarfsorientierte Lösungen zu folgenden Themen:

  • Personal- und Führungskräfteentwicklung
  • Teammanagement und Mitarbeitermotivation
  • Einzel- und Teamcoaching
  • Talentmanagement/Talententwicklung
  • Changemanagement und Organisationsentwicklung
  • Diversity Management: insbesondere Gender-, Age und Ethnic Diversity
  • Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz.

Institut für Mediative Kommunikation und Diversity-Kompetenz (IMK)

Das Institut für Mediative Kommunikation und Diversity-Kompetenz (IMK) in der Internationalen Akademie Berlin für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie (INA) gGmbH beschäftigt sich zentral mit der Aus- und Weiterbildung, Praxis und Forschung in den Bereichen professionelle Kommunikation und Prozessbegleitung, Umgang mit Diversität und Komplexität.

Institut für Qualitative Forschung (IQF)

Das Institut für Qualitative Forschung dient der Förderung, Verbreitung und Weiterentwicklung qualitativer Methoden in Forschung und Lehre durch Information, Dokumentation, Ressourcenbereitstellung sowie Beratung, Weiterbildung und Vernetzung von qualitativ Forschenden.

Institute Heritage Studies (IHS)

Das Institute Heritage Studies (IHS) ist ein Forschungs- und Wissenschaftszentrum, das sich mit dem Thema Erbe und dessen vielfältige Konstruktionen auseinandersetzt. Hauptanliegen des IHS ist es, den akademischen Erbe-Diskurs durch inter- und trans-disziplinäre Forschungsansätze und wissenschaftliche Aktivitäten sowie durch internationale Zusammenarbeit zu vertiefen und weiterzuentwickeln. Das materielle und immaterielle kulturelle Erbe, die Kulturen und Methoden der Erinnerung und das Naturerbe sind menschliche Hinterlassenschaften, die das Erbe der Menschen in einen breiten Kontext stellen. Insofern steht für das IHS ein umfassendes Verständnis vom Erbe der Menschheit im Vordergrund. Das IHS zeichnet sich dadurch aus, dass es Erbe als ein Potential für nachhaltige und menschliche Entwicklung begreift. Das macht die Verknüpfung von kulturellen mit ökonomischen, ökologischen, technischen und politischen Aspekten erforderlich.

Institut Organisation und Management (IOM)

Das Institut für Organisation und Management bietet Dienstleistungen an mit dem Ziel, auf wissenschaftlich fundierter Grundlage die Kommunikationskompetenz von Führungskräften eines Unternehmens zu stärken. Nach gründlicher Analyse/Evaluation beraten und begleiten wir unsere Auftraggeber*innen, wenn es darum geht, Moderne Führungskonzepte zu implementieren, Visionen zu kommunizieren und die Bereiche Personalförderung und Personalentwicklung – im Sinne von Nachhaltigkeit und Wirksamkeit – zu professionalisieren. Wir befördern mit unseren Verfahren und Instrumenten organisationsinterne Bildungsprozesse, die wir – mit Blick auf den Reifegrad der Kommunikationsstrukturen im Unternehmen – im Ergebnis als Lernende Organisation qualifizieren.

Paulo Freire Institut (PFI)

Das Paulo Freire Institut (PFI) ist ein autonomes Institut der Internationalen Akademie Berlin für Innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie (INA) gGmbH. Wir arbeiten im Bildungsbereich auf lokaler sowie regionaler und internationaler Ebene. Länderschwerpunkte unserer internationalen Kooperation sind seit Gründung des Paulo Freire Institut im Juli 1999 Chile, Kolumbien, Peru und die meisten Länder in Zentralamerika. Einzelne Mitglieder des PFI sind außerdem seit vielen Jahren in verschiedenen afrikanischen Ländern, früher in Kap Verde, Guinea Bissau, Ruanda, zuletzt in Mosambik und D. R. Kongo, tätig.