Language
Language
Login
Schreibtisch von oben mit Büchern und Labtop Computer

Forschung / Projekte

Forschung und Projekte

Die INA gGmbH verpflichtet sich den allgemein anerkannten Standards wissenschaftlichen Arbeitens unter Beachtung der ethischen Standards der (Sozial-) Forschung. Sie ist von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) anerkannt und hat im Zuge dessen die Empfehlungen der DFG zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis anerkannt, wie sie von der Kommission „Selbstkontrolle in der Wissenschaft“ im Jahre 1997 erarbeitet und von allen wissenschaftlichen Institutionen in der Folge übernommen wurden. Die INA ist Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Evaluation (DeGEval), dem renommierten Verband für wissenschaftliche und international tätige Organisationen und Institutionen in Deutschland.

Projekte der INA

Berliner Methodentreffen
Beschweren erwünscht! Antidiskriminierung als aktiver Kinderschutz in der Kita
Children's Rights Master
Demokratie leben
Europäische Elternforschungsgruppen
Familien im Zentrum
ponte. Kindergärten und Grundschulen auf neuen Wegen (abgeschlossen)
prima(r)forscher  - Naturwissenschaftliches Lernen im Grundschulnetzwerk" (abgeschlossen)
Qualität im Situationsansatz
Qualität von Anfang an
Qualitative Sozialforschung
SeBuS - Schulentwicklung unter den Bedingungen urbanen Strukturwandels (SeBuS). Wissenschaftliche Begleitung des Schulversuchs Gustav-Falke-Schule, Berlin
S.A.C.S. - Structural Analysis of Cultural Systems
U-CARE International Conference. Community Based Urban Violence Prevention: Strategies and Experiences
YEPP - Working for Youth and Community Empowerment

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.