IOM

In­stitut Or­ga­ni­sation und Management

ADRESSE

Nas­sauische Straße 5
10717 Berlin

Leitung

Dr. Thomas Ko­ditek
Laura Sukyte-Eick­meyer (Stellv. Institutsdirektorin)

Te­lefon

+49 (0)30 12088232

Lernen Sie uns kennen

Über das IOM

Um­fang­reiche In­for­ma­tionen des In­stituts Or­ga­ni­sation und Ma­nagement finden Sie auch auf un­serer Website. Dort in­for­mieren wir Sie de­tail­liert zu den An­ge­boten der Coa­ching-Aus­bil­dungen und den Coa­ching-Bü­chern aus un­serem Ar­beits­be­reich. Die Website wird re­gel­mäßig ak­tua­li­siert und bietet direkt auf der Start­seite einen Newsfeed rund um den Be­reich Coa­ching. Unsere Web­präsenz wird kon­ti­nu­ierlich aus­gebaut und sowohl in­haltlich als auch tech­nisch ständig er­weitert. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihr Feedback.

Qua­lität und Wissen 

Das In­stitut für Or­ga­ni­sation und Ma­nagement bietet Dienst­leis­tungen mit dem Ziel an, auf wis­sen­schaftlich fun­dierter Grundlage die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kom­petenz von Füh­rungs­kräften eines Un­ter­nehmens zu stärken. Nach gründ­licher Analyse/​Evaluation be­raten und be­gleiten wir unsere Auftraggeber:innen, wenn es darum geht, moderne Füh­rungs­kon­zepte zu im­ple­men­tieren, Vi­sionen zu kom­mu­ni­zieren und die Be­reiche Per­so­nal­för­derung und Per­so­nal­ent­wicklung – im Sinne von Nach­hal­tigkeit und Wirk­samkeit – zu pro­fes­sio­na­li­sieren. Wir be­fördern mit un­seren Ver­fahren und In­stru­menten or­ga­ni­sa­ti­ons­in­terne Bil­dungs­pro­zesse, die wir – mit Blick auf den Rei­fegrad der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­struk­turen im Un­ter­nehmen – im Er­gebnis als Ler­nende Or­ga­ni­sation qualifizieren.

Pro­duk­ti­vität und Wissen

Aus­gangs­punkt un­seres En­ga­ge­ments ist die Er­kenntnis, dass aus­schließlich be­triebs­wirt­schaft­liche In­stru­mente Pro­duk­ti­vität und Wert­schöpfung nicht ga­ran­tieren können. Aus diesem Grund stellen wir das Thema Führung in den Mit­tel­punkt ana­ly­ti­scher und pla­ne­ri­scher Pro­zesse, wenn ein Un­ter­nehmen sich zu einem Change-Ma­nagement-Prozess ent­schließt. An dieser Stelle ist u. a. die Frage in­ter­essant, wie der Return of In­vestment (ROI) von Per­so­nal­ent­wicklung dar­ge­stellt und in Zahlen ge­rechnet werden kann und an welchem Punkt der Wert­schöp­fungs­kette sich wirksame und nach­haltige Ef­fekte eva­lu­ieren lassen. Coa­ching für Ein­zelne und Teams, Or­ga­ni­sa­ti­ons­ent­wi­ckung im Be­reich Human Re­sources Ma­nagement, Wissens- und Wer­tema­nagement ge­hören zu den Dienst­leis­tungen, die wir auf der Grundlage mo­derner Ma­nage­ment­theorie un­seren Auftraggeber:innen an­bieten (vgl. MIT – U‑Modell in: Thomas Ko­ditek, Sys­te­mi­sches Coa­ching im Prozess,  Berlin 2008, S. 114 ff.). Wir ent­wi­ckeln in­di­vi­duelle Kon­zepte, die pro­ble­mad­äquat auf die je­weilige Si­tuation im Un­ter­nehmen zu­ge­schnitten sind. Wir ver­wenden keine Scha­blonen, sondern passen die In­stru­mente und Ver­fahren der spe­zi­fi­schen be­trieb­lichen Rea­lität an.

In­nerhalb der Aus­bildung setzen Sie sich mit den Themen Führung, Be­ratung, ge­lebte Ver­än­derung (Change), d. h. auch mit sich selbst, aus­ein­ander, um so den für sich pas­senden und damit er­folg­reichen Weg zu finden.

Coa­ching-Aus­bildung

Die Coa­ching Aus­bildung ver­steht sich als ein be­rufs­be­glei­tendes An­gebot für Mitarbeiter:innen mit Per­so­nal­ver­ant­wortung in Wirt­schafts­un­ter­nehmen und Or­ga­ni­sa­tionen des öf­fent­lichen Sektors. Sie ist ge­eignet für am Men­schen in­ter­es­sierte, füh­rende Berufspraktiker:innen jed­weder Fach­richtung, die sich mit den Themen Führung, Be­ratung, ge­lebte Ver­än­derung (Change), d. h. auch mit sich selbst, aus­ein­an­der­setzen wollen, um den für sich pas­senden und damit er­folg­reichen Weg zu finden. Neben der Ver­mittlung neu­ester wis­sen­schaft­licher Er­kennt­nisse, Me­thoden und Tools geht es auch um die Sen­si­bi­li­sierung der Wahr­nehmung, Acht­samkeit und Be­ob­achtung und um die kom­mu­ni­kative sowie lö­sungs­ori­en­tierte Um­setzung in der be­ruf­lichen Praxis.

Ziele der Coaching-Ausbildung

  • Die Aus­bildung bietet Ge­le­genheit ein ei­genes Profil der Mitarbeiter:innen als Coach zu ent­wi­ckeln. Sie ist ori­en­tiert am Leitbild von Mitarbeiter:innen, die sich nicht aus­schließlich auf ihre Fach­kom­petenz ver­lassen wollen, sondern in der Lage sind, durch kom­pe­tente "Men­schen­führung" einen Beitrag zur Un­ter­neh­mens­kultur und Stärkung der Mo­ti­vation zu leisten. Hierzu ge­hören die Fä­higkeit, Kon­flikte im zwi­schen­mensch­lichen Be­reich früh­zeitig er­kennen, Pro­bleme an­sprechen und Team­pro­zesse ma­nagen zu können.
  • Die Teilnehmer:innen er­werben die Kom­petenz, als in­terne Coaches im Un­ter­nehmen und darüber hinaus als ex­terne Coaches für andere Un­ter­nehmen selbst­ständig – auf der Grundlage neu­ester wis­sen­schaft­licher Er­kennt­nisse kom­bi­niert mit prak­ti­schen Übungen unter An­leitung er­fah­rener Trainer:innen aus Wirt­schaft und Wis­sen­schaft – zu arbeiten.

Aus­bil­dungs­pro­gramm

Dieser Kurs findet in Berlin statt in Ko­ope­ration mit dem Bil­dungswerk der Wirt­schaft e. V. im Haus der Wirt­schaft in Berlin-Char­lot­tenburg und an wei­teren Stand­torten in Deutschland und dem eu­ro­päi­schen Ausland. 

Ziele und Qualifikationen

Durch die Aus­bildung lernen die Absolvent:innen, auf die wach­sende Her­aus­for­derung an Führung und Ma­nagement in der un­ter­neh­me­ri­schen Praxis qua­li­fi­zierte Ant­worten zu geben und an­spruchs­vollen Füh­rungs­auf­gaben sou­verän zu be­gegnen. Die Teilnehmer:innen er­lernen pro­fes­sio­nelle Kon­zepte des Coa­chings als ef­fi­ziente und prak­tische Me­thode der Mit­ar­bei­ter­führung und ‑mo­ti­vation und werden darüber hinaus für Ver­än­de­rungs­pro­zesse sen­si­bi­li­siert, um einen ef­fek­tiven Beitrag zur Ent­wicklung und Stärkung der Un­ter­neh­mens­kultur zu leisten.

Zu­las­sungs­vor­aus­set­zungen Aus­bildung zum Business Coach

BA‑, Hoch­schul- oder Uni­ver­si­täts­ab­schluss, äqui­valent mehr­jährige Berufserfahrung

Lehr-Coaches

Alle Lehr-Coaches dieser Aus­bildung ar­beiten seit Jahren er­folg­reich als Coaches bei DAX-no­tierten Un­ter­nehmen und im Mittelstand.

Leiter ist Herr Dr. Thomas Ko­ditek, Berlin.

Be­werbung

Bitte be­werben Sie sich mit Ihrer Be­rufs­bio­graphie, einer Kopie Ihres Bil­dungs­ab­schlusses und einem kurzen Statement zur Mo­ti­vation, Coach zu werden per E‑Mail an info@​iom-​coaching.​de.

Asset 7
0 +
zu­friedene Teilnehmer:innen bei den Coa­ching­aus­bil­dungen des IOM 
Graduation Cap
0 +
DAX-no­tierte Firmen und KMU bei den Coa­ching­aus­bil­dungen des IOM

Lesen Sie auch die Tes­ti­mo­nials un­serer Absolvent:innen zu den Er­fah­rungen ihrer Coa­ching-Aus­bildung

  • Un­ter­nehmen mit Konzernstruktur
  • Mit­tel­stän­dische Unternehmen
  • Non-Profit Or­ga­ni­sa­tionen
  • BDA Bun­des­ver­ei­nigung der Deut­schen Ar­beit­ge­ber­ver­bände der Wirt­schaft, Berlin

  • Bau­knecht GmbH, Schorndorf

  • Bom­bardier Trans­por­tation GmbH, Berlin

  • Con­ti­nental AG, Ingolstadt

  • Daimler AG, Sindelfingen

  • Deutsche Bahn AG, Berlin

  • Dürr AG, Stuttgart

  • Freu­denberg Fil­tration Tech­no­logies KG, Weinheim

  • Harman Becker GmbH, Karlsbad

  • Liebherr-Haus­geräte GmbH, Ochsenhausen

  • MTS Systems GmbH, Berlin

  • Q‑Cells AG, Bitterfeld-Wolfen

  • T‑Systems AG, Dresden

  • Tognum AG, Friedrichshafen

  • Züblin AG, Stuttgart

  • Arnold Um­form­technik GmbH, Forchtenberg

  • Au­to­motive Lighting GmbH, Reutlingen

  • Behr GmbH, Mühlacker

  • Car-Ga­rantie Ver­si­che­rungs-AG, Freiburg

  • Ci­tizen Ma­chinery & Boley GmbH

  • EN Elek­tro­nik­Network GmbH

  • Ericsson GmbH, Backnang

  • Kern und Sohn GmbH, Balingen

  • KS Gleit­lager GmbH, St. Leon-Rot

  • Rö­gelein GmbH, Stuttgart

  • Philips Se­mi­con­ductors SMST GmbH

  • Seeber und Partner GmbH, Remseck

  • Ber­liner Se­nats­ver­waltung, Berlin

  • Deut­scher Bun­destag, Berlin

  • Ge­sund­heitsamt der Stadt Essen

  • Lan­des­re­gierung der Au­to­nomen Provinz Bozen – Südtirol

  • Stadt­ver­waltung der Stadt Mannheim