Lernen Sie uns kennen

Die INA-In­stitute

* In­stitute in al­pha­be­ti­scher Reihenfolge

Ent­decken Sie unsere Institute 

Fahren Sie mit dem Maus­zeiger über die Zeichnung und klicken Sie.

INA In­stitute
Berliner Kita-Institut für Qualitätsentwicklung (BeKi) Institut für Community Education (ICE) Global Urban Studies Institute (GLOBUS) Institut für den Situationsansatz (ISTA) Institute for Innovation Transfer and Project Management (IfI) Institut für internationale Stadtforschung (InUrban) Institut für Leadership & Human Resources Management (IPM) Institut für Mediative Kommunikation und Diversity-Kompetenz (IMK) Institut für Qualitative Forschung (IQF) Institute Heritage Studies (IHS) Institut Organisation und Management (IOM) Paulo Freire Institut (PFI)

Ber­liner Kita-In­stitut für Qua­li­täts­ent­wicklung (BeKi)

Mit dem Ab­schluss der „Qua­li­täts­ver­ein­barung Ta­ges­ein­rich­tungen – QVTAG“ haben sich die Se­nats­ver­waltung für Bildung, Wis­sen­schaft und For­schung und die Ver­bände der Ki­ta­träger auf ein System von Maß­nahmen ge­einigt, mit der die fort­laufende Qua­li­täts­ent­wicklung aller Ber­liner Kin­der­ta­ges­ein­rich­tungen auf der Basis des Ber­liner Bil­dungs­pro­gramms (BBP) ge­si­chert werden soll.

In­stitut für Com­munity Edu­cation (ICE)

Em­powerment wurde zum Schlüs­sel­be­griff in der Theorie und Praxis der Arbeit des In­stituts. Im Rahmen des vom ICE mit-in­iti­ierten und durch­ge­führten Youth Em­powerment Part­nership Pro­gramme (YEPP) (2001–2011) wurde mit allen an diesem Pro­gramm Be­tei­ligten das YEPP Em­powerment-Konzept mit sys­te­ma­ti­schen Hand­lungs- und Eva­lu­ierung Kon­zepten aus­ge­ar­beitet, er­probt, im­ple­men­tiert, wis­sen­schaftlich be­gleitet, intern und extern eva­luiert und auf der Basis von Er­fah­rungen und Lessons Learnt in ver­schie­denen eu­ro­päi­schen Ländern kon­ti­nu­ierlich verbessert.

Global Urban Studies In­stitute (GLOBUS)

The Global Urban Studies In­stitute, GLOBUS, is de­di­cated to in­ter­na­tional urban de­ve­lo­pment with a focus on newly de­ve­loping eco­nomies in Asia, Africa, and Latin America. The basic phi­lo­sophy of the GLOBUS In­stitute is grounded in the ex­pe­rience that con­ven­tional text-book know­ledge does not provide ade­quate gui­dance in di­recting ba­lanced urban growth in these regions.

In­stitut für den Si­tua­ti­ons­ansatz (ISTA)

Das ISTA hat seinen Ar­beits­schwer­punkt in der früh­kind­lichen Bildung, Er­ziehung und Be­treuung von Kindern in Ta­ges­ein­rich­tungen. Das päd­ago­gische Konzept des Si­tua­ti­ons­an­satzes ist Grundlage für alle Ak­ti­vi­täten des ISTA

In­stitute for In­no­vation Transfer and Project Ma­nagement (IfI)

Der Ar­beits­be­reich „Be­rufs­bil­dungs­for­schung und Aus­tausch­pro­jekte“ beim In­stitut für In­no­va­ti­ons­transfer und Pro­jekt­ma­nagement (IFI) en­ga­giert sich für den Aus­tausch bzw. die Wei­ter­bildung chi­ne­si­scher Lehr­kräfte und des Ma­nage­ment­per­sonals im Be­reich der Berufsbildung.

In­stitut für in­ter­na­tionale Stadt­for­schung (In­Urban)

Das In­stitut für In­ter­na­tionale Stadt­for­schung (In­Urban) ist eine ge­mein­nützige For­schungs­ein­richtung, die von Wis­sen­schaftlern des Ar­beits­be­reichs Stadt­for­schung (TEAS) der Freien Uni­ver­sität Berlin ge­gründet wurde. Wir bieten Ex­pertise in der Analyse, Be­wertung und Steuerung von Pro­zessen im städ­ti­schen- und re­gio­nalen Kontext. Unsere Ar­beits­schwer­punkte liegen in der Durch­führung von For­schungs­pro­jekten, dem Er­stellen von Gut­achten und der Or­ga­ni­sation von wis­sen­schaft­lichen Ver­an­stal­tungen. Auf­trag­geber von In­Urban sind Bundes- und Län­der­mi­nis­terien, Kom­munen, Ver­bände, die Eu­ro­päische Union sowie die private Wirt­schaft. In­Urban ist ein In­stitut der In­ter­na­tio­nalen Aka­demie Berlin gGmbH (INA). Die In­ter­na­tionale Aka­demie Berlin für in­no­vative Pä­da­gogik, Psy­cho­logie und Öko­nomie gGmbH (INA) ist eine ge­mein­nützige Ge­sell­schaft. Sie ist ein in­sti­tu­tio­nelles Dach, unter dem sich eine Reihe von Ein­rich­tungen zu­sam­men­ge­schlossen haben.

In­stitut für Lea­dership & Human Re­sources Ma­nagement (IPM)

Das In­stitut für Lea­dership und Human Re­sources Ma­nagement bietet Ihnen auf na­tio­naler und in­ter­na­tio­naler Ebene be­darfs­ori­en­tierte Lö­sungen zu fol­genden Themen:

  • Per­sonal- und Führungskräfteentwicklung
  • Team­ma­nagement und Mitarbeitermotivation
  • Einzel- und Teamcoaching
  • Talentmanagement/​Talententwicklung
  • Chan­ge­ma­nagement und Organisationsentwicklung
  • Di­versity Ma­nagement: ins­be­sondere Gender‑, Age und Ethnic Diversity
  • In­ter­kul­tu­relle Kom­mu­ni­kation und Kompetenz.

In­stitut für Me­diative Kom­mu­ni­kation und Di­versity-Kom­petenz (IMK)

Das In­stitut für Me­diative Kom­mu­ni­kation und Di­versity-Kom­petenz (IMK) in der In­ter­na­tio­nalen Aka­demie Berlin für in­no­vative Pä­da­gogik, Psy­cho­logie und Öko­nomie (INA) gGmbH be­schäftigt sich zentral mit der Aus- und Wei­ter­bildung, Praxis und For­schung in den Be­reichen pro­fes­sio­nelle Kom­mu­ni­kation und Pro­zess­be­gleitung, Umgang mit Di­ver­sität und Komplexität.

In­stitut für Qua­li­tative For­schung (IQF)

Das In­stitut für Qua­li­tative For­schung dient der För­derung, Ver­breitung und Wei­ter­ent­wicklung qua­li­ta­tiver Me­thoden in For­schung und Lehre durch In­for­mation, Do­ku­men­tation, Res­sour­cen­be­reit­stellung sowie Be­ratung, Wei­ter­bildung und Ver­netzung von qua­li­tativ Forschenden.

In­stitute He­ritage Studies (IHS)

Das In­stitute He­ritage Studies (IHS) ist ein For­schungs- und Wis­sen­schafts­zentrum, das sich mit dem Thema Erbe und dessen viel­fältige Kon­struk­tionen aus­ein­an­der­setzt. Haupt­an­liegen des IHS ist es, den aka­de­mi­schen Erbe-Diskurs durch inter- und trans-dis­zi­plinäre For­schungs­an­sätze und wis­sen­schaft­liche Ak­ti­vi­täten sowie durch in­ter­na­tionale Zu­sam­men­arbeit zu ver­tiefen und wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Das ma­te­rielle und im­ma­te­rielle kul­tu­relle Erbe, die Kul­turen und Me­thoden der Er­in­nerung und das Na­turerbe sind mensch­liche Hin­ter­las­sen­schaften, die das Erbe der Men­schen in einen breiten Kontext stellen. In­sofern steht für das IHS ein um­fas­sendes Ver­ständnis vom Erbe der Menschheit im Vor­der­grund. Das IHS zeichnet sich da­durch aus, dass es Erbe als ein Po­tential für nach­haltige und mensch­liche Ent­wicklung be­greift. Das macht die Ver­knüpfung von kul­tu­rellen mit öko­no­mi­schen, öko­lo­gi­schen, tech­ni­schen und po­li­ti­schen Aspekten erforderlich.

In­stitut Or­ga­ni­sation und Ma­nagement (IOM)

Das In­stitut für Or­ga­ni­sation und Ma­nagement bietet Dienst­leis­tungen an mit dem Ziel, auf wis­sen­schaftlich fun­dierter Grundlage die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kom­petenz von Füh­rungs­kräften eines Un­ter­nehmens zu stärken. Nach gründ­licher Analyse/​Evaluation be­raten und be­gleiten wir unsere Auftraggeber*innen, wenn es darum geht, Mo­derne Füh­rungs­kon­zepte zu im­ple­men­tieren, Vi­sionen zu kom­mu­ni­zieren und die Be­reiche Per­so­nal­för­derung und Per­so­nal­ent­wicklung – im Sinne von Nach­hal­tigkeit und Wirk­samkeit – zu pro­fes­sio­na­li­sieren. Wir be­fördern mit un­seren Ver­fahren und In­stru­menten or­ga­ni­sa­ti­ons­in­terne Bil­dungs­pro­zesse, die wir – mit Blick auf den Rei­fegrad der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­struk­turen im Un­ter­nehmen – im Er­gebnis als Ler­nende Or­ga­ni­sation qualifizieren.

Paulo Freire In­stitut (PFI)

Das Paulo Freire In­stitut (PFI) ist ein au­to­nomes In­stitut der In­ter­na­tio­nalen Aka­demie Berlin für In­no­vative Pä­da­gogik, Psy­cho­logie und Öko­nomie (INA) gGmbH. Wir ar­beiten im Bil­dungs­be­reich auf lo­kaler sowie re­gio­naler und in­ter­na­tio­naler Ebene. Län­der­schwer­punkte un­serer in­ter­na­tio­nalen Ko­ope­ration sind seit Gründung des Paulo Freire In­stitut im Juli 1999 Chile, Ko­lumbien, Peru und die meisten Länder in Zen­tral­amerika. Ein­zelne Mit­glieder des PFI sind au­ßerdem seit vielen Jahren in ver­schie­denen afri­ka­ni­schen Ländern, früher in Kap Verde, Guinea Bissau, Ruanda, zu­letzt in Mo­sambik und D. R. Kongo, tätig.